+43660 450 8 666 Falls nicht erreichbar, SMS oder Whatsapp tierschutzrankweil@aon.at

Fütterungsempfehlung für Hunde

 

Das Thema Fütterung gewinnt immer mehr an Beliebtheit und wird doch auch immer weniger Übersichtlich, gerade für Hundeanfanger.

Wir Empfehlen unseren Pflege- und Endstellen bei Fertig-Futter zb. Marken wie Wolf of Wilderness, Wolfsblut, Reico usw.

Eine Feuchtfutter-Mahlzeit muss aber nicht immer das selbe sein. Es kann mit verschiedenen Obst- und Gemüsen sorten, sowie Ölen und weiteren Lebensmitteln ergänzt werden. 

Gut-verträgliche Lebensmittel: (!! Achtung: Alles in Maß und Ziel, 80% sollten trotz dem Fleischanteil sein):

 

  • Apfel/ eine halber gerieben (ohne Kerne!!)
  • Banane/eine halbe
  • Birne (ohne Kerne!!)
  • Blumenkohl/nur ganz wenig und nur gekocht
  • Chicoree/ nur wenig und klein geschnitten weil bitter
  • Erdbeeren
  • Feigen
  • Fenchel
  • Heidelbeeren
  • Karotten
  • Kartoffeln/nur gekocht sonst GIFTIG, besonders die Schale
  • Knollensellerie
  • Kohlrabi
  • Junger Löwenzahn
  • Mandarine
  • Pflaume
  • Rote Beete
  • Zuccini

    Öle:

  • Sonnenblumenöl
  • Kokosöl
  • Leinöl
  • Olivenöl
  • Fütterungsempfehlung: 2 EL pro Mahlzeit
  • Reis
  • Nudeln

    Hunde sind von Natur aus Lactoseintollerant:

  • Joghurt (nur geringe Mengen, da Hunde Lacotse-Intollerant sind)
  • Hüttenkäse mit einem Eigelb verquirlt (Fütterungsempfehlung: 2-3 EL pro Mahlzeit)
  • Topfen (Fütterungsempfehlung: 2-3 EL pro Mahlzeit)

    Seltene Zufütterung durch:

  • Haferflocken
  • Amaranth
  • Hirse

    Lebensmittel, die NICHT verfüttert werden sollten:

  • KEINE HÜLSENFRÜCHTE
  • KEINE ZWIEBELN
  • KEINE AVOCADOS
  • KEINE PAPRIKA/TOMATEN/AUBERGINEN
  • KEINE SCHOCKOLADE
  • KEINE WEINTRAUBEN
  • KEINE ERBSEN/BOHNEN/SOJA/MAIS

Wie Sie sehen ist es ein umfangreiches Thema, welches durch viele Artikel im Internet ergänzt werden kann. Machen Sie sich schlau, bevor sie ihrem Hund etwas unwissend verfüttern!